Meldungen

Auf dieser Seite finden Sie alle Meldungen über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Hoch- und Straßenbau, wie beispielsweise Planungen oder Fertigstellungen.

In unserem Archiv finden Sie frühere Meldungen. Dort können Sie auch themenbezogen oder mit Stichwörtern nach Meldungen suchen.

 

  • 19.06.2024

    B 286, Erneuerung Schweinfurt - A 70, Bauabschnitt 2; Vollsperrung zwischen Schweinfurt-Hafen und A 70

    Die Bundesstraße 286 wird zwischen der Auffahrt / Abfahrt Schweinfurt-Hafen und der A 70 unter Vollsperrung erneuert.

    mehr
  • Neubau LBD Ebern
    12.06.2024

    Ausschreibung für Neubau Landesbaudirektion Bayern in Ebern

    Das Staatliche Bauamt Schweinfurt beabsichtigt in Ebern ein Verwaltungsgebäude für 100 Mitarbeiter für die Landesbaudirektion Bayern zu errichten. Das Gebäude soll bis Sommer 2027 als reiner Holzbau erstellt werden. Die Arbeiten werden als Totalunternehmerleistung vergeben.

    Die Bewerbungsfrist für das Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb endet am 05.07.2024.

    mehr
  • 04.06.2024

    Tag der offenen Tür am 08.06.2024

    Am Tag der offenen Tür stellen sich eine Vielzahl an Behörden (ADBV Schweinfurt, Polizeiinspektion Schweinfurt, Staatliches Bauamt Schweinfurt, Wasserwirtschaftsamt, Amtsgericht) vor.

    mehr
  • 10.05.2024

    Informationsplattform zum Umbau der BayWa-Kreuzung in Bad Neustadt

    Herzlich willkommen!

    Die BayWa-Kreuzung ist wohl unumstritten der wichtigste Knotenpunkt in Bad Neustadt. Das Staatliche Bauamt Schweinfurt plant in diesem Jahr den Kreuzungsbereich sowie die Staatsstraße bis einschließlich der Affenberg-Kreuzung in sechs Bauphasen zu erneuern. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen gerne alle Informationen rund um die Baumaßnahme, die aktuellen Bauphasen und die entsprechenden Umleitungen zur Verfügung.

    mehr
  • 20.03.2024

    B 279: Sanierungskonzept für Böschungsrutsch auf Autobahnzubringer, Höhe der Anschlussstelle A 71/Bad Neustadt steht fest

    In der Nacht vom 18. oder auf den 19. Februar ereignete sich an der B 279 auf Höhe der Autobahnanschlussstelle A71/Bad Neustadt ein Böschungsrutsch. Etwa 3.000 Kubikmeter Bodenmaterial gerieten damals in Bewegung und verschütteten auf einer Länge von etwa 35 Metern etwa die halbe Fahrbahnbreite der B 279. Aufgrund der Lage und des Umfelds muss bei der Sanierung äußerst sensibel vorgegangen werden. Denn der Rutschungsbereich liegt in einer komplexen geologischen Störungszone. In unmittelbarer Nähe befindet sich zudem das Überführungsbauwerk eines Wirtschaftswegs. 

    mehr